Tuboovarialabszess

Kommentare deaktiviert für Tuboovarialabszess

Ein Tuboovarialabszess, kurz TOA, ist eine Abszessbildung zwischen Tuba uterina und Ovar, die als Komplikation einer Adnexitis auftreten kann.

Dabei kann es durch die Ausbreitung der Infektion über das Ende der Fimbrien der Tube oder über eine Durchwanderung der Tuben zu einer Infektion des Ovars kommen. Folge ist eine Abszessbildung sowie narbige Verwachsungen, welche zu einem unbeweglichen, großen Tumor führen, der mit anderen Beckenorganen verwachsen ist.

Unabdingbare Diagnostik sind Palpation, Sonografie, Blutuntersuchung (BSG CRP). Wird sie unterlassen, liegt ein grober Behandlungsfehler vor.

Lesen Sie viele interessante Details zum Medizinrecht, zu unserer Arbeitsweise oder in unserem Blog.

Behandlungsfehler
Fachanwalt für Medizinrecht
Abszess
Diagnostik

Comments are closed.