Überkorrektur eines Valguswinkels

Kommentare deaktiviert für Überkorrektur eines Valguswinkels

Mit Valgusstellung bezeichnet man eine Fehlstellung von Gliedmaßen, bei der der körperfernere Teil über das Normalmaß hinaus von der Mittellinie weg weist. Während die Varusstellung eine Abweichung nach innen bedeutet.
Prinzipiell ist eine Valgusstellung an allen Gelenken und Knochen der Extremitäten möglich und kann durch eine einseitige biomechanische Überlastung zu einer vorzeitigenArthrosedes betroffenen oder nächstliegenden Gelenks führen.
Behandelt werden die Fehlstellungen entweder operativ oder konservativ mit Gips, Schiene etc., je nach Alter und Gegebenheiten.

Bei der Behandlung müssen alle Möglichkeiten in Betracht gezogen werden, die
eine Verschlimmerung des derzeitigen Zustands verhindern. Wenn das nicht in Betracht gezogen wird, ist das ein Behandlungsfehler.

Lesen Sie viele interessante Details zum Medizinrecht, zu unserer Arbeitsweise oder in unserem Blog.

Comments are closed.