Sprunggelenkfraktur

Kommentare deaktiviert für Sprunggelenkfraktur

= Bruch des oberen Sprunggelenks (volkstümlich „Umknicken“)
Die Verletzung heißt auch Verrenkungsbruch oder „Luxationsfraktur“.
Der Sprunggelenkbruch entsteht durch Sport- oder Sprungunfälle oder auch durch Drehen des Unterschenkels gegen den feststehenden Fuß.
Eine konservative Therapie mit Unterschenkelgips kommt nur bei äußerst seltenen, nicht dislozierten Frakturen und bei absoluten Kontra-Indikationen gegen eine Operation in Frage.
Zur Beurteilung der Dislokation dient unter anderem das Volkmann-Dreieck (hintere Tibiakante).

Lesen Sie viele Details über Ihre Rechte als Patient!

Comments are closed.