Spondylodese

Kommentare deaktiviert für Spondylodese

= operative Versteifung der Wirbelsäule.
Sie kann teilweise oder komplett durchgeführt werden. Wirbel werden über Platten und Schrauben miteinander verbunden, um die Stabilität der Wirbelsäule (etwa bei Berstungsbruch nach Sturz aus großer Höhe) zu erhalten und wichtige Strukturen zu schützen.
Sie ist nicht rückgängig zu machen und gilt als letzte Lösung..
Ausführliche Röntgenuntersuchungen auch während der OP selbst sowie MRT sind unabdingbar.
Unerfahrene Operateure könenn die Wirbelsäule bzw. Nervenbahnen des Rückenmarks verletzen; alle innen liegenden Organe können davon beeinträchtigt werden.
siehe auch Gelenkversteifung.

Lesen Sie viele Details über Ihre Rechte als Patient!

Comments are closed.