Oberarmfraktur

Kommentare deaktiviert für Oberarmfraktur

Als Oberarmbruch (Humerus-Fraktur) bezeichnet man eine Fraktur des Oberarmknochens. Häufig ist dabei die Region um den Oberarmkopf betroffen.
Bei einem unkomplizierten Oberarmbruch lässt sich eine Operation in vielen Fällen vermeiden. Sofern die Bruchstücke nicht gegeneinander verschoben sind.
Kinder, die unter einer geburtstraumatischen Fraktur des Oberarms leiden, nehmen häufig eine Schonhaltung ein. Diese wird gelegentlich als Plexusparese (Lähmung) fehlgedeutet. Überprüfen lässt sich dies durch einen Bewegungstest.

Lesen Sie viele Details über Ihre Rechte als Patient!

Comments are closed.