Morbus Scheuermann

Kommentare deaktiviert für Morbus Scheuermann

= Wachstumsstörung der jugendlichen Wirbelsäule
Die juvenile Kyphose (Osteochondritis deformans) führt unbehandelt zu einer schmerzhaften Fehlhaltung.
Die Operation (Spondylodese) erfolgt durch ventrale Entfernung der verschlissenen Bandscheiben, Einfügen von Knochensegmenten aus dem Beckenkamm oder den Rippen statt der Bandscheiben, Aufrichtung durch Entfernung von dorsalen Knochenkeilen (Osteotomie) und Fixation durch Stabimplantate (Fixateur interne) aus Titan oder Edelstahl, die mit Pedikelschrauben in den Wirbelkörpern verankert werden.

Häufig besteht aber keine [Indikation/glossary]!

Lesen Sie viele Details über Ihre Rechte als Patient!

Comments are closed.