Marcumar

Kommentare deaktiviert für Marcumar

Marcumar gehört zur Gruppe der indirekt wirkenden Hemmstoffe der Blutgerinnung (medizinisch: indirekte Antikoagulanzien).
Marcumar wird unter anderem bei folgenden Krankheitsbildern eingesetzt:
Thrombose, Lungenembolie, Vorhofflimmern, bei künstlichen Herzklappen und zur Herzinfarktprophylaxe.
Bei der Einnahme/Dosierung von Marcumar ist zu beachten, dass es vor einer Operation meistens abgesetzt werden muss. Der behandelnde Arzt bzw. der Operateur muß vorher danach fragen. Das Marcumar muss dann entsprechend durch Heparin-Spritzen ersetzt werden.

Lesen Sie viele Details über Ihre Rechte als Patient!

Comments are closed.