LASIK

Kommentare deaktiviert für LASIK

= Laser-in-situ-Keratomileusis (LASIK)
Diese Augenoperation korrigiert optische Fehlsichtigkeiten.
Sie kann unter Abwägung der Vor- und Nachteile sowie der bestehenden Risiken eine Alternative zu Brille oder Kontaktlinse darstellen.
Der Eingriff ist die derzeit verbreitetste Methode innerhalb der refraktiven Chirurgie.
Ein ernstes Risiko besteht in der strukturellen Schwächung der Hornhaut nach dem Gewebsabtrag.
Diese Schwächung und der ständig auf die Hornhaut einwirkende Augeninnendruck können zu einer Vorwölbung der Hornhaut führen (Keratektasie).
Das Risiko dafür steigt mit abnehmender Restdicke der Hornhaut nach der Behandlung.
Als Mindestwert für die Restdicke gelten 250 µm.

Lesen Sie viele Details über Ihre Rechte als Patient!

WP Glossary Term Usage

Comments are closed.