Kyphoplastie

Kommentare deaktiviert für Kyphoplastie

Die Kyphoplastie ist ein Behandlungsverfahren bei Wirbelbrüchen.
Gebrochene Wirbel sind häufig in sich zusammengestaucht.
Bei der Kyphoplastie richtet der Arzt den Wirbel wieder auf, indem er über eine Kanüle einen Ballon direkt ins Wirbelinnere einbringt und dann mit Zement befüllt.
Der Zement härtet aus und stabilisiert den Wirbel.
Da für die Kyphoplastie keine große Operation nötig ist, zählt sie zu den sog. minimal-invasiven Verfahren.

Lesen Sie viele Details über Ihre Rechte als Patient!

Comments are closed.