Hodentorsion

Kommentare deaktiviert für Hodentorsion

Die Hodentorsion ist eine akute Stieldrehung von Hoden und Nebenhoden mit Unterbrechung der Blutzirkulation und hämorrhagischer Infarzierung.
Die Hodentorsion ist immer ein Notfall. Ärztliche Hilfe ist schnell erforderlich, da die Torsion schon nach vier bis sechs Stunden bleibende Schäden hervorrufen kann. Durch eine Operation (Detorquierung und Orchidopexie) kann man den Hoden retten oder ihn gegebenenfalls entfernen, wenn er schon infarziert ist. Im Normalfall wird auch der nicht betroffene Hoden fixiert, um eine erneute Torsion an diesem zu verhindern. Durch den Verlust des Hodens können die Spermienproduktion und die Hormonproduktion eingeschränkt werden. Die Zeugungsfähigkeit leidet stark.

Lesen Sie viele Details über Ihre Rechte als Patient!

Comments are closed.