Herzrhythmusstörungen

Kommentare deaktiviert für Herzrhythmusstörungen

= Arrhythmie
Die normale Herzschlagfolge ist gestört, verursacht durch nicht regelrechte Vorgänge bei der Erregungsbildung und -leitung im Herzmuskel.
Die Diagnostik muss bestehen aus:
Anamnese (v.a. Medikamente, Vorerkrankungen und/oder bestehende Erkrankungen, Familienanamnese), Ruhe-EKG (Erfassung aktuell vorhandener HRS) und Langzeit-EKG (Erfassung tageszeitlich bzw. situationsbedingter HRS), ggf. Eventrekorder (Erfassung vereinzelt auftretender Episoden), Ergometrie (Erfassung von belastungsinduzierten HRS und von Anomalien des Herzfrequenzanstiegs z. B. beim Sick-Sinus-Syndrom), elektrophysiologische Untersuchung (invasiv, aber sehr präzise z. B. mittels Mapping-Katheter) und Echokardiografie.

Lesen Sie viele Details über Ihre Rechte als Patient!

Comments are closed.