Grauer Star

Kommentare deaktiviert für Grauer Star

= Linsentrübungen, die das Sehen beeinträchtigen.
Die trübe Linse wird operativ durch eine Kunstlinse (Intraokularlinse = IOL) ersetzt.
600.000 operierte Augen pro Jahr – einer der häufigsten Eingriffe in Deutschland.
Häufigster Behandlungsfehler: Schäden an der Hinterkapsel der Augenlinse mit möglicher Dauer-Beeinträchtigung.
300 OPs unter Aufsicht fordert der Deutsche Augenarztverband, bevor ein Operateur eigenverantwortlich einen Grauen Star operieren darf.
Infektionen des Auges beispielsweise kommen vor. Es sind Blutungen möglich, die Linsenkapsel kann einreißen, der Glaskörper vorfallen und die Netzhaut quasi mitziehen, sodass sie sich ablöst.

Lesen Sie viele Details über Ihre Rechte als Patient!

Endophtalmitis

Comments are closed.