EEG

Kommentare deaktiviert für EEG

Die Elektroenzephalografie (EEG) ist ein Diagnoseverfahren, das die Hirnströme misst.
Dazu werden außen auf dem Kopf des Untersuchten mehrere Elektroden aufgeklebt, die seine Hirnströme messen (ableiten) und auf einen Computer übertragen.
Die Untersuchung ist schmerzlos und birgt keine Risiken.
Ein EEG eignet sich insbesondere zur Diagnose von Epilepsien (Krampfanfällen) und Schlafstörungen, Gehirntumoren oder Hirnentzündungen.

Lesen Sie viele Details über Ihre Rechte als Patient!

WP Glossary Term Usage

Comments are closed.