Aortenklappeninsuffizienz

Kommentare deaktiviert für Aortenklappeninsuffizienz

Eine Aortenklappeninsuffizienz oder kurz Aorteninsuffizienz (AI) ist der mangelhafte Schluss der Aortenklappe des Herzens und der dadurch bedingte Rückfluss von Blut in die linke Herzkammer.

Die Therapie der Aorteninsuffizienz kann in frühen Stadien medikamentös erfolgen. Geeignet sind vor allem Vasodilatatoren um die Nachlast zu senken (z.B. ACE-Hemmer).

Der optimale Zeitpunkt für eine Operation ist Gegenstand kontroverser Diskussionen. Weitgehender Konsens besteht darin, dass eine Operationsindikation bei auftretender Symptomatik gegeben ist.

Wird die Aortenklappeninsuffizient erkannt, aber zu spät behandelt, liegt ein Behandlungsfehler vor.

Lesen Sie viele Details hier.

Comments are closed.