Abrasio uteri

Kommentare deaktiviert für Abrasio uteri

Als Abrasio uteri oder Kürettage bezeichnet man die Ausschabung (Abrasio) der Gebärmutterschleimhaut.

Eine Abrasio dient gleichzeitig zur Diagnostik und Therapie, da Gewebe zur histologischen Untersuchung gewonnen wird und gleichzeitig krankhaftes Gewebe, wie z.B. Polypen entfernt werden können.
Sie wird auch durchgeführt bei Aborten oder unvollständiger Plazentalösung nach der Geburt.

Es kann zu Komplikationen, wie z.B. einer Perforation bei der Durchführung kommen.

Lesen Sie viele interessante Details zum Medizinrecht, zu unserer Arbeitsweise oder in unserem Blog.

Histologische Untersuchung
Ärztefehler
Gynäkologie

Comments are closed.