Was ist ein „Grober Behandlungsfehler“?

Der BGH sprich von einem Groben Behandlungsfehler, wenn „… der Arzt eindeutig gegen bewährte ärztliche Behandlungsregeln oder gesicherte medizinische Erkenntnisse verstoßen und einen Fehler begangen hat, der aus objektiver Sicht nicht mehr verständlich erscheint, weil er einem Arzt schlechterdings nicht unterlaufen darf.“

Was tun wir für unsere Mandanten?

Durch akribische Beweissicherung und äußerst kritische Begutachtung des Behandlungsverlaufs erarbeiten wir mit unseren Mandanten eine starke Beweissituation und damit eine starke Verhandlungsbasis.

Wenn wir feststellen, dass Ärzte
– fundamental falsche Diagnosen stellen
– dringend gebotene Diagnose- und Kontrollbefunde – womöglich aus Geldgründen – nicht erheben
– grobe Therapiefehler begehen
– grobe Organisationsfehler machen
– die Sicherungsaufklärung am Ende der Behandlung, wie sich unsere Mandanten weiter verhalten sollen, falsch geben oder gar unterlassen
weisen wir unsere Gegner und die Gerichte auf diese groben Behandlungsfehler nachdrücklich hin.

Beweislastumkehr

Wenn solche Fehler nachgewiesen sind, kommt es im Prozess automatisch zur Beweislastumkehr.
Dann müssen Arzt oder Krankenhaus beweisen, dass der beim Geschädigten eingetretene Schaden an der Gesundheit keinesfalls auf den Behandlungsfehler zurückzuführen ist.
Kommt es im Bereich des von der Behandlungsseite voll beherrschbaren Risikos zu einem Fehler, z.B. zu einer Fehlinjektion, einer Übertragung von Keimen wegen mangelnder Hygiene oder zu einem Sturz, wird das Verschulden der Ärzte und Kliniken vermutet.
Das bedeutet, hier müssen Ärzte und Krankenhäuser sich entlasten

Wann schreiten wir ein?

Wir stellen regelmäßig fest, dass
– Beweismittel nicht ordnungsgemäß gelagert werden
– Dokumentationen unvollständig oder verfälscht sind
– Änderungen nachgetragen werden
– Dokumente abhanden gekommen sind
– Unbefugte Zugang zu digitalisierten Behandlungsunterlagen haben und sie so verändern können.

Ihre Anfrage:

Ihr Name (Pflichtfeld)

Ihre Telefonnummer für Rückfragen (Pflichtfeld)

Ihre E-Mail-Adresse

Ihre Nachricht

Bitte geben Sie den Code captcha ein!